Immobilienkauf

Gerne informieren wir Sie, ob sich ein Investment in eine Immobilie rentiert und klären über Vor- und Nachteile auf.

Bei einem Immobilienkauf ist in der Regel wichtig zu klären, wofür sich die Immobilie eigenen soll.

Möchten Sie eine Immobilie als Kapitalanlage erlangen, erläutern wir wieso ein Immobilienkauf für Sie in Betracht gezogen werden könnte und ob Sie sich mit einem Kauf identifizieren können.

Noch nie waren Immobilien so gefragt wie in den letzten Jahren. Immer mehr Menschen ziehen in Betracht, in eine Immobilie zu investieren und diese als Kapitalanlage, oder als Altersversorge zu nutzen.

Der Grund hierfür ist folgender, seit der Finanzkriese 2008 ist es kein Geheimnis mehr, dass unsere Gelder auf der Bank keine Verzinsung mit sich bringen.

Wir legen unser Geld an und es wird durch die leichte Inflation mit den Jahren weniger Wert. Bei einem Investment, wie die der Immobilie, ist Ihr Vermögen seit einigen Jahren stabil und gewinnbringend.

In einer Großstadt ist der Kaufpreis der Immobilie in der Regel höher angesetzt, dafür aber ist die Wertsteigerung dieser Immobilien durch eine große Nachfrage auch deutlicher.

In einer Kleinstadt oder einem Dorf hingegen, mag das Preis Leistungsverhältnis niedriger sein, aber im Vergleich sind aufgrund der der geringen Einwohnerzahlen und des oftmals nicht wachsenden Zuzuges die Kaufpreise gleichbleibend oder steigen nur minimal. Die Liegenschaften in solchen Lagen können oftmals nicht entwickelt werden.

Die Kapitalanlage kann zur Absicherung genutzt werden, sie kann als zusätzliches geregeltes Nebeneinkommen aus Mieteinnahmen von den Mietern dienen. Die Immobilie kann hier als Wertvermögen genutzt werden und nach Jahren mit steigendem Wert verkauft werden. Entscheidend hierbei ist die Lage der Immobilie in der Sie investieren möchten.

Investieren Sie überlegt und Sorgfältig und wiegen Sie für sich selbst ab was für Sie zutreffend ist und sein könnte, was passend für Sie in Frage kommt bei Ihrem Immobilienkauf.

Möchten Sie in eine Immobilie investieren, die Sie für sich selbst nutzen möchten, ob nun Eigentumswohnung oder Einfamilienhaus, erläutern wir Ihnen hier auch hier einige hilfreiche Beispiele. Ihre Vorteile bei Eigennutzung:

Schauen Sie bei Ihrer Überlegung einer Investition auf Ihren Kontoauszug, die höchste Ausgabe unseres Finanziellen Budgets, leisten wir Monat für Monat  an unsere Mietzahlungen, hier sollten Sie dich die Frage stellen, ob Sie Ihre Zahlungen an Ihrem Vermieter verausgaben möchten oder diese Monatlichen Zahlungen Ihres Geldes, doch lieber In ein Eigenheim investieren möchten und somit irgendwann ungebunden sind und keinen Zahlungsverpflichtungen mehr nachkommen müssen.

Sie brauchen keine Mietzahlungen mehr zu leisten und müssen sich nicht den teilweisen hohen Mieten anpassen.

Wohnt man in einem Mehrfamilienhaus, ist dieses auch immer mit Nachbarn verbunden, mit denen man sich das Haus in den man zur Miete wohnt teilen muss je nach Störfaktor, ob es eine zu laute Musik ist oder die Akustik in dem Haus zu laut ist, fallen diese Aspekte bei einer Eigennutzung in einem Einfamilienhaus weg.

Entscheiden Sie sich für die Eigennutzung, unabhängig ob Sie sich für eine Eigentumswohnung oder Ein Einfamilienhaus entscheiden, wird sich Ihre Immobilie auch hier Jährlich weiterentwickeln und der Wert der Immobilie steigen.

469